Herabschauender Hund, Kobra oder Krieger: Von der UNO offiziell erklärt, findet der „Weltyogatag“ am 21. Juni zum bereits dritten Mal statt. Diese außergewöhnlichen Yoga-Reisen versprechen maximale Erholung!

Seychellen: Yoga im Paradies

Im Raffles Seychelles mit Yoga- und Meditationseinheiten zum gestärkten Ich
Im Raffles Seychelles mit Yoga- und Meditationseinheiten zum gestärkten Ich

Stress abbauen, Energie durch den Körper fließen lassen und sich wie neugeboren fühlen: Während der Yoga-Reise zum Raffles Seychelles auf Praslin steht Entschleunigung vom Alltag ganz oben auf dem Programm. Der indische Profi-Yogi Ajeesh Vijayan bietet insgesamt 20 verschiedene Yoga-Arten an mit dem Ziel, sich auf Achtsamkeit und Ruhe zu besinnen und so den Körper von alten Lasten zu befreien. Für den Guru steht dabei nicht nur der Fitnessgedanke im Fokus, vielmehr liegt sein Geheimnis in einer Kombination aus Yoga, Meditation und speziellen Atemübungen. Dank des facettenreichen Angebots sollen Gäste in den privat stattfindenden Sessions zu einer neuen und gesunden Körpermitte finden – und das vor der wohl schönsten Kulisse der Welt: An einem der traumhaftesten Strände der Seychellen sowie in dem offen gestalteten Yoga-Pavillon mit Blick auf den endlosen Indischen Ozean.

Yoga & Wandern im Land des Bruttonationalglücks

Auf über 2.000 Metern wandert man in Bhutan ins Yoga-Glück
Auf über 2.000 Metern wandert man in Bhutan ins Yoga-Glück

Bhutan gilt als das Land der reinen buddhistischen Lehre und ist übersät mit Kraftorten auf Gipfeln, Berghängen, Felsvorsprüngen und in Tälern. Zu diesen magischen Plätzen des letzten Königreichs Südostasiens führt die neue zehntägige Meditations- und Yoga-Reise von andBeyond. Tashi Phuntsho, englischsprachiger Bhutaner und andBeyond Reiseleiter, zeigt der kleinen Reisegruppe sein Heimatland. Mit dabei ist auch die international erfahrene Wellness, Yoga- und Meditationslehrerin Zoe Nash, die täglich unterschiedliche Yoga- und Meditationsstunden anbietet. Die Reise beginnt in der Hauptstadt Thimphu, die auf einer Höhe von 2.334 Metern liegt. Die letzten Tage der Yoga-Reise sind ganz dem Genuss der Natur gewidmet – mit einer zweitägigen Wanderung durch die Berge, vorbei an Reisfeldern, verlassenen Häusern und Klöstern, durch Wälder und über verschlungene Pfade mitten hinein ins Königreich des Glücks.

Ayurveda, Kunst & Kulinarik in Indien

Im Ursprungsland des Yoga lernt man alles über Konzentration, Entspannung und Selbstwertgefühl.
Im Ursprungsland des Yoga lernt man alles über Konzentration, Entspannung und Selbstwertgefühl

Swa Swara bedeutet „mein eigener Rhythmus“, welchen die Gäste des idyllisch gelegenen SwaSwara Resorts im südlichen Kerala mit Yoga, Meditation, Ayurveda, Kunst und Kulinarik wieder spüren und verinnerlichen lernen. Morgendliche Yoga-Sessions am Strand oder auf den Felsen machen die Gedanken frei für Neues und leiten den Tag im SwaSwara ein. Zur Auswahl stehen eine Vielfalt indischer Yoga-Techniken, von kräftigenden Körperübungen über Atemmeditationen und Chantings bis hin zu tiefer Konzentration („Dharana“) und Entspannung („Yoga-Nidra“). Wer möchte, kann sich auch im Karma-Yoga üben, dessen tragende Pfeiler Urvertrauen, Selbstwertgefühl und Gleichmut sind.

Auch bei uns entspannt es sich gut: Luxusrefugium in Norddeutschland

Auch in der norddeutschen Küstenlandschaft kommen Yoga-Liebhaber auf ihre Kosten
Auch in der norddeutschen Küstenlandschaft kommen Yoga-Liebhaber auf ihre Kosten

Ein Ort wie kein anderer: Das exklusive Resort, eingebettet in die norddeutsche Küstenlandschaft, empfängt seine Gäste inmitten einer malerischen Naturidylle mit persönlicher Gastlichkeit, erstklassigem Service und stiller Magie im luxuriösen Ambiente eines 400 Jahre alten Schlossguts. Yoga-Liebhaber finden hier einen Rückzugsort, der Körper und Seele gleichermaßen stärkt und im Einklang mit der Natur tiefe Entspannung schenkt. Der Yoga- Pavillon im weitläufigen Schlossgarten, die erfrischende Meeresbriese und eine leichte Genussküche laden dazu ein, aktiv zur Ruhe zu kommen. Im Schatten uralter Bäume und dem sanften Rauschen des Meeres ganz nah, finden Gäste hier zu innerem Gleichgewicht sowie absoluter körperlicher und mentaler Entspannung und Balance. Für ein intensives und ganzheitliches Yoga-Erlebnis werden außerdem regelmäßig Yoga-Retreats mit Gast-Yogini Sandra von Zabiensky angeboten.

Namaste auf der längsten Sandbank der Malediven!

Morning Yoga auf der längsten Sandbank der Malediven? Klingt paradiesisch!
Morning Yoga auf der längsten Sandbank der Malediven? Klingt paradiesisch!

Auf Finolhu starten die Gäste beim Morning Yoga auf der längsten Sandbank der Malediven in den Tag und genießen dabei den traumhaften Sonnenaufgang. Eine überwältigende Kulisse bietet unter anderem der Yoga- und Outdoor-Pavillon des Luxus-Resorts im hippen 60er Jahre Stil: Aeltuf Stelzen gebaut scheint er direkt über dem azurblauen Wasser zu schweben. Der perfekte Ort für Yoga oder Meditation. Der Raum energetisiert und inspiriert die Urlauber, erfrischt ihren Geist und Körper. Ob Gruppen- oder Privatunterricht bei Shinto, dem ansässigen Yogalehrer, der die Yogis durch die einzelnen Bewegungen führt, um so ihre Beweglichkeit, gute Haltung, Kraft und Vitalität zu fördern.

Individuelle Yoga-Reise nach Thailand

Genau das, was man braucht: In Thailand gelangt man durch individuelle Yogaprogramme zu innerem Frieden
Genau das, was man braucht: In Thailand gelangt man durch individuelle Yogaprogramme zu innerem Frieden

Gäste des Chiva-Som in Hua Hin/Thailand wählen gemeinsam mit Gesundheitsberatern ihr individuelles Programm aus 13 außergewöhnlichen Behandlungen. Beim Yoga for Life Retreat stehen beispielsweise die Verjüngung des Körpers, die Beruhigung des Geistes und die Heilung der Seele im Fokus. In Gruppen- oder Einzelstunden wird das vorhandene und meist allgemeine Wissen über Meditation, Pranayama und ayurvedische Reinigungstechniken erweitert. Das Ergebnis: Ein gestärktes Bewusstsein, Selbstfindung, Wohlbefinden und innerer Frieden.

***

Bildcredits: Veranstalterfotos