Mittlerweile wissen wohl alle, wie wichtig Sonnenschutz für die Haut ist. Denn diese verzeiht bekanntermaßen nichts und jeder einzelne Sonnenbrand rächt sich irgendwann mit Fältchen Pigmentflecken und im schlimmsten Fall mit Hautkrebs. Das Problem: Viele Sonnencremes belasten durch toxische Inhaltsstoffe die Umwelt. Wir verraten euch, welcher nachhaltige Sonnenschutz sowohl unserer Haut, als auch der Umwelt gut tut!

Nach welchen Kriterien sollte man seinen Sonnenschutz auswählen?

Das Wichtigste: die Höhe des Lichtschutzfaktors, die sich nach dem eigenen Hauttyp richtet. Mindestens genauso wichtig ist, dass man auf chemische Inhaltsstoffe verzichtet!

Laut der amerikanischen Meeresbehörde NOAA landen jährlich bis zu 6000 Tonnen Sonnenschutzmittel weltweit im  hochsensiblen Ökosystem der Meere. Das heißt jetzt nicht, dass wir auf Sonnenschutz verzichten sollten. Aber: Lieber auf natürliche Varianten und nachhaltigen Sonnenschutz zurückgreifen, die Korallenriffe, Fische und andere Meeresbewohner weniger belasten und unsere Haut obendrein ohne giftige Zusatzstoffe schützt. Wer auf zertifizierte Naturkosmetik setzt, kann sich sicher sein, dass die Umwelt dadurch nicht belastet wird.

Hier unsere Favoriten:

Dr. Spiller Sensitive Serum | SPF 30

Leichtes, schnell einziehendes Serum mit Hyaluronsäure und SPF 30. Schützt nicht nur vor UVA- und UVB-Strahlung, sondern auch vor schädlicher Infrarotstrahlung.

Dr. Spiller Sensitive Emulsion | SPF 30

Eine leichte und schnell einziehende Emulsion, die sowohl Gesicht, als auch Körper mit Feuchtigkeit versorgt und auch für empfindliche Haut geeignet ist. Die wasserfeste Formulierung bietet Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen und schützt zudem vor den Folgen von Infrarot-Strahlen.

Soleil Toujours Organic Sunscreen Mist | SPF 30

Die transparente Sonnenschutzspray enthält einen Breitbandfilter und ist ohne Oxybenzon oder Octinoxat formuliert. Diese beiden Chemikalien sind die am häufigsten auf dem Markt verwendeten Sonnenschutzmittel, die als hormonaktive Stoffe bekannt, hochallergen und zudem schädlich für die Umweltsind. Es hat zudem gezeigt, dass sie das Bleichen von Korallen unterstützen und dadurch letztendlich Korallenriffe töten.

Ilia Radiant Translucent Powder | SPF 20

Für alle, die ihr Gesicht nicht mit Sonnencreme einschmieren wollen, gibt es von Ilia ein praktisches Puder: Die transparente Grundlage für Make-up und Co. ist eine Mischung aus organischem Puder und Ölen mit Aloe Vera Extrakten, Mineralien und Vitaminen, die der Haut ein softes und geschmeidiges Aussehen verleihen. Passionsfrucht und Rosmarinöl wirken bei Hautrötungen lindernd und beruhigen die zarte Gesichtshaut. Nano-Zink Oxide schützen die Haut mit LSF 20, wobei feine Perlpigmente einen soften Schimmer verleien.

Dr. Eckstein Active Concentrate Sun Shield | SPF 50

Intensiver Schutz vor UVA- und UVB-Strahlung, der sich perfekt mit jeder Tagespflege kombinieren lässt. Hilft Sonnenbrand zu vermeiden und schützt vor UV-bedingter vorzeitiger Hautalterung. Auch bei Neigung zu Mallorca Akne und für sehr sonnenempfindliche Haut geeignet. Das Serum ist frei von Mineralölen, Silikonölen, Parfümölen, etherischen Ölen, künstlichen Farbstoffen und Alkohol.

Susanne Kaufmann Face Broad Spectrum Protection | SPF 30

Ein mineralischer Sonnenschutz mit aktiven natürlichen Wirkstoffen, der einen lang anhaltenden, wasserdichten Schutz vor schädlicher Sonneneinstrahlung in einer luxuriösen, natürlich duftenden Creme bietet.


***

Aufmacherbild: Hong Nguyen on Unsplash