Bald ist es wieder soweit: Der Weihnachtsmann beschert uns wieder mit vielen schönen Geschenken. Und gleichzeitig auch mit haufenweise Müll.  Durch den boomenden Onlinehandel und Unmengen an Geschenkpapier steigt die Altpapiermenge rund um die Feiertage um bis zu 15 Prozent! Wir haben einige Tipps für euch, wie ihr eure Geschenke mit wenig Papier und dafür umso hübscher und nachhaltiger verpacken könnt!

Photo: Unsplash

 

1. Materialien nutzen, die man sowieso zu Hause hat

Mit alten Zeitungen, Bücherseiten, Notenblättern, Landkarten oder Comics kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und deinem Geschenk das gewisse Etwas verleihen! Besonders edel wirkt braunes Back- oder Packpapier, das man mit Küchengarn oder einer Juteschnur einbinden kann. Mit ein paar schönen Tannenzweigen, Zapfen, Hagebutten oder anderen Naturmaterialien kannst du deinem Paket noch eine ganz persönliche Note geben.

2. Geschenke in Tücher einschlagen


In Japan schlägt man seine Geschenke schon seit Jahrhunderten in Tücher ein – und zwar mit der „Furoshiki“ Methode. Hier kannst du entweder mit speziellen Geschenktüchern arbeiten, die der oder die Beschenkte dann wieder weiterverwenden kann – oder auch mit einem schönen Halstuch! Das wären dann sozusagen zwei Geschenke in einem. Wie diese spezielle Wickeltechnik funktioniert, siehst du im Video.

3. Geschenke in Geschenken verstecken

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kochbuch – verpackt in einer schönen Kochschürze? Oder einem schönen Schal, der sich um ein weiteres kleines Präsent hüllt? Hier könnt ihr euch so richtig kreativ austoben und eure Liebsten gleich zwei Mal beschenken1

4. Geschenke in Glas verpacken

Photo: Unsplash

 

Selbstgemachte Köstlichkeiten wie Marmelade, Kekse oder Chutneys gehen immer! Da bietet es sich natürlich an, diese in Einmachgläser zu füllen, die der Beschenkte dann wiederum mit seinen eigenen Kreationen befüllen kann. Es muss aber nicht immer Essbares im Glas sein: Eingerollte Gutscheine machen sich als Flaschenpost besonders schön!

5. Recycling-Geschenkpapier verwenden

Für alle, die nicht auf das gute alte Geschenkpapier verzichten möchten (oder die kein Talent zum Basteln haben), gibt es ein Schlupfloch. Recyceltes Geschenkpapier kauft man am Besten mit dem Siegel „Der blaue Engel“, das kennzeichnet, dass das Material zu 100 % aus Altpapier stammt.

Eine schöne Auswahl an Öko-Geschenkpapier haben wir euch hier zusammengestellt:

  • STRAHLEND | Drei Bögen um € 7,- via ava & yves

 

Noch keine Ahnung, was du deinen Herzensmenschen dieses Jahr schenken sollst? Im neuen FOGS-Magazin findest du einen ausführlichen Geschenke-Guide!

(Aufmacherbild: Nynne Schroder / Unsplash)