Die meisten von uns freuen sich, wenn wir jetzt im Sommer endlich wieder Bein zeigen können. Aber während die einen ihre Sommerkleider, Shorts und Playsuits wieder auspacken, wollen die anderen ihre Beine einfach nur in langen Hosen verstecken. Die heißen Temperaturen sorgen nämlich bei vielen für angeschwollene Beine, Knöchel und Füße – was durch lange, sitzende Tage in warmen Büros nicht gerade besser wird. Es kann sogar so weit gehen, dass die Beine richtig zu schmerzen beginnen. Wir verraten euch, warum das so ist und was dagegen hilft!

Darum bekommen wir im Sommer schwere Beine

Bei hohen Temperaturen verlangsamt sich oft die Durchblutung, weil sich die Gefäße erweitern. Das erschwert den ohnehin für den Körper anstrengenden Bluttransport noch mehr. Wenn man sich zum Beispiel aufgrund eines Bürojobs noch dazu wenig bewegt, wird das Problem noch weiter gefördert. Könnt ihr euch noch an das Gefühl erinnern, das man bei einem Kopfstand bekommt? Es entsteht ein unangenehmer Druck auf den Kopf, wenn sich das Blut dort ansammelt – dasselbe müssen unsere Beine jeden Tag durchhalten. Bei all der Kraft, mit der Venen und Muskeln all das Blut zurück nach oben in unser Herz pumpen müssen, ist es schon verständlich, wenn die Beine mal müde werden.

Das hilft gegen schwere Beine

Wie können wir unseren fleißigen Beinen also unter die Arme greifen? Die morgendliche Dusche mit eiskaltem Wasser abschließen sorgt schon mal für einen guten Start in den Tag. Im besten Fall kühlt man die Füße über den Tag verteilt auch immer wieder in kaltem Wasser ab, um die Blutzirkulation anzukurbeln.

Wenn man gerade kein kühlendes Wasserbad griffbereit hat, helfen diese Sommer-Buddies für die Beine:

1. Macht müde Beine munter

Venadoron® von Weleda macht müde Beine munter und sorgt für ein erfrischtes, belebtes Gefühl. Speziell an warmen Tagen sorgt das Produkt für einen Frische-Kick am Morgen und ist perfekt zur anregenden Beinmassage, immer wieder über den Tag verteilt. Die rasch einziehende Emulsion enthält natürliche, hautmilde Pflanzenextrakte, die gut pflegen und ein leichtes Gefühl verleihen. Um € 21,99 via ecco-verde.de

2. Für alle, die viel sitzen

Wer viel auf den Beinen ist oder auch wer viel sitzt, dem verschafft das Dr. Hauschka Beintonikum eine wohltuende Erfrischung zwischendurch. Es entstaut, entlastet und belebt geschwollene Beine. Auch super praktisch auf auf Reisen und wohltuend in der Schwangerschaft. Um € 17,50 via drhauschka.de

3. Quick-Fix für geschwollene Beine

Das Susanne Kaufmann Bein- und Venenspray kühlend ist die Sofortmaßnahme gegen müde Füße und Beine. Wirkstoffe aus Schafgarbe, Ringelblume, Löwenzahn und Menthol wirken kühlend und belebend. Das Spray enthält außerdem Rosskastanien Extrakt, der den venösen Fluss der Beine stärkt. Erfrischt die Haut und macht sie elastisch. Um € 28,- via greenglam.de

Noch ein Tipp: Flache Sandalen sorgen für eine gute Belüftung und verhindern, dass die Füße zu schnell überhitzen. Auf hochgebundene Schnürsandalen sollte man allerdings lieber verzichten, da sie die Blutzirkulation zusätzlich abschnüren.


Aufmacherbild: Tegan Mierle on Unsplash