Wie Müll zu Kunst wird zeigen wir euch anhand dieser Beispiele.

 

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Putzmittelflaschen als Vasen zu benutzen?

Nun, wir ehrlich gesagt auch nicht. Wie schön aber Vasen in Form von alten Putz- oder Waschmittelbehältern, Trinkflaschen und Co sein können, beweisen die Eyecatcher von Foekje Fleur!

Die ehemalige Kunststudentin Foekje Fleur van Duin fischte bunte Plastikflschen aus dem Fluss Maas in der Nähe ihrer Heimatstadt Rotterdam, der teilweise sogar aus den 60er Jahren stammte. „Einerseits war alles schmutzig, giftig und sehr traurig.”, sagt Foekje Fleur über ihren Fund. „Auf der anderen Seite hatte all der Müll aber eine gewisse Ästhetik, die Formen und Farben waren wunderschön.“

So ließ sie sich also von den Formen und ausgeblichenen Farben der Plastikflaschen inspirieren und bildete sie in feinstem Biskuitporzellan nach. So strahlt ihre „Trashbottle“ Kollektion in trendigen Pastelltönen, die uns sofort gute Laune bescheren! Das außergewöhnliche, farbenfrohe Design ist eine willkommene Abwechslung zu den herkömmlichen Porzellanvasen und macht nebenbei auch auf die ernsthafte Problematik der heutigen Wegwerfgesellschaft aufmerksam.

 

We like!

Die Vasen gibt es ab 19,00 € hier:

http://www.foekjefleur.com/products

 

Zum Video geht’s hier:

http://vimeo.com/81620237

 

Mehr interessante Themen dazu hier: http://fogs-lifestyle.com/dirk-vander-kooij/