Das Christkind steht schon in den Startlöchern, das Rezept fürs Weihnachtsfestessen wurde bereits probegekocht, Geschenkideen für die Liebsten haben wir schon zu genüge! Nur diese eine, vielleicht essenziellste Anschaffung für ein gelungenes Fest steht noch aus: Der Christbaum. Dabei heißt es Augen auf beim Baumkauf!

 

Bloomingville-Weihnachten-Blog-Jennadores-Weihnachtsdeko-2015-Trends-Tannenbaum-im-Korb-geschmückt

Copyright | Bloomingville

 

Den Gipfel erreicht die weihnachtliche Stimmung wohl mit dem Schmücken der sattgrünen Äste der Tanne, der man einen prominenten Platz im heimischen Wohnzimmer schenkt. Geschmückt mit traditionellen Strohsternen und bunten Kugeln sorgt der Christbaum am Heiligen Abend bei Groß und Klein für strahlende Augen. Damit sich auch das gute Gewissen freut, sollte der Christbaum am besten heimisch sein. Ein Fünftel unserer Weihnachtstannen kommt von viel zu weit her, was für erschreckende CO2-Emissionen sorgt.

 

Heimische Christbäume bei Hofer

Hofer setzt in diesem Jahr erstmalig ausschließlich auf heimische Nordmanntannen. Dank kurzer Transportwege schonen diese nicht nur die Umwelt, sondern mit einem Preis von € 24,99 auch die Geldbörse. Die Nordmanntannen stammen aus der Steiermark, dem Burgenland sowie aus Ober- und Niederösterreich. So unterstützt Hofer heimische Lieferanten.

FOGS-Tipp

Damit der Christbaum am Heiligen Abend noch in voller Pracht strammsteht und keine Nadeln fallen lässt, sollte er bis dahin am besten im Freien kühl gelagert werden.

 

Schmucke Stücke

Rustic-Baubles-

 

Die Fairtrade-Kugeln von nkuku sind dem nachhaltigen Christbaum ebenbürtig. Antik anmutender Weihnachtsschmuck mit einem rustikal-silbernen Finish, an dem man sich nur schwer sattsehen kann. Die hübsche gebündelte Komposition der sechs silberfarbenen Kugeln, kombiniert mit farbigen Bändern eines reycelten „Kantha Saris“ macht sie zu einem ganz besonderen Hingucker am Christbaum. Um € 27,70 via kivanta.de

 

papierdiamant-schwarz papierkreisel-gold

Rie Elise Larsens zauberhafter Christbaum Schmuck macht sich nicht nur alleine minimalistisch-schick, sondern fügt sich auch harmonisch ins Gesamtkonzept aus dem über die Jahre angesammelten Arsenal an Strohsternen und Kugeln. Ausnahmsweise heißt es hier: Mehr ist mehr!

Papierdiamant schwarz um € 4,20 via wunderschoen-gemacht.de & Papierkreisel gold um € 4,20 via www.wunderschoen-gemacht.de

 

 

 

 

 

1126437-w400

Die Legende um die Weihnachtsgurke sagt Ihnen nichts? Dann wird es Zeit, denn „wer als erster findet die Gurke im Baum, für den wird er wahr, der Weihnachtstraum“! Nach einer amerikanischen Geschichte wurde früher in Deutschland eine Gurke zwischen den Zweigen des Christbaums versteckt. Dem Brauch nach hat derjenige, der die Gurke als erster am Baum erblickt, ein Jahr Glück und erhält auch noch ein zusätzliches kleines Geschenk.

„Es war einmal ein bayerischer Soldat namens John Lower oder auch Hans Lauer. Er kämpfte im amerikanischen Bürgerkrieg und geriet in Gefangenschaft. Völlig geschwächt bat der Bayer, der sein letztes Stündlein schlagen sah, einen Gefängniswärter um eine saure Gurke. Aus Mitleid gestand man ihm das Gemüse zu. Erstaunlicherweise wurde der Soldat daraufhin wieder gesund und hängte fortan aus Dankbarkeit eine Gurke an den Christbaum.“

Um € 3,90 gibt es die Gurke, die mit ein wenig Achtsamkeit auch im nächsten Jahr an den Christbaum gehängt werden kann, hier: www.kwirl.at

 

 

 

m30-007-05-png

 

Diese Kerzen aus 100 Prozent reinem Bienenwachs werden in einer kleinen Werkstätte von Menschen mit Beeinträchtigung per Hand gefertigt, sind frei von synthetischen Duftstoffen und duften warm und süß – nach Honig. Um € 18,90 via grueneerde.com

 

Sind Sie nun Festzeit-ready?

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

 

Copyright Featured Image | Bloomingville