In den (sozialen) Medien ist Plastik derzeit ein Reizthema. Kein Wunder, wenn man sich die Bilder müllverseuchter Ozeane und Strände vor Augen führt. Immer mehr Verbraucher fordern Hersteller und Supermarktketten daher auf, auf unnötige Plastikverpackungen zu verzichten. Bei den Bioschokoladenmachern iChoc und VIVANI ist das schon seit Jahren Standard.

Sieht aus wie Plastik – ist kein Plastik

Schokolade ohne Plastik: Vivani
Plastikfreie Kunstwerke von Vivani.

Die „Liebe zur Umwelt“, die sich große Konzerne und Handelsketten aktuell gerne auf die Fahne schreiben, wird von Herstellern aus der Bio-Branche schon längst gelebt. Bei den deutschen Bioschokoladenherstellern iChoc und VIVANI setzt man bereits seit Jahren auf „saubere“ Verpackungsstoffe, ökologische und mineralölfreie Druckfarben sowie eine klimaneutrale Fertigung.

Der Clou ist eine Schokoladenfolie, die aussieht wie Plastik, aber zu 100 % aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt ist. Diese „Naturfolie“ lässt sich im heimischen Kompost binnen 50 Tagen kompostieren und würde sich sogar rückstandslos zersetzen, sollte sie einmal ins Gewässer gelangen. Die Alternativen zu Plastik sind längt da. Man muss nur bereit sein, sie zu nutzen.


Advertorial: In freundlicher Zusammenarbeit mit EcoFinia.