Wir lieben Pasta! Einziges Manko: Egal ob Spaghetti, Spirelli oder Farfalle: Die meisten Nudeln sind in Plastik verpackt. Doch wir haben jetzt eine Marke entdeckt, die ohne das umweltschädliche Verpackungsmaterial auskommt und die es sogar obendrein im Drogeriemarkt zu kaufen gibt! Yeah!

Zehn Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in den Weltmeeren. Leider sind auch die meisten Nudelsorten in dem umweltschädlichen Material verpackt. Nicht so die Bio-Pasta von Alb Gold, die wird nämlich in Papier geliefert und ist damit ein umweltschonender Beitrag zum absoluten Nudelgenuss. 

Mit Hilfe einer Spezial-Verpackungsmaschine und unter Verwendung eines Spezial-Papiers werden fünf Sorten von Alb Gold umweltfreundlich verpackt, darunter Bio-Pasta aus Hartweizengrieß und Bio-Dinkel-Pasta. 

Zwei der fünf plastikfrei-verpackten Nudelsorten von Albgold / Photo: PR

Zwei der fünf plastikfrei-verpackten Nudelsorten von Albgold / Photo: PR

Die Fasern für das Papier stammen aus FSC-zertifizierter Forstwirtschaft. Der Druck geschieht mit wasserlöslicher, naturverträglicher Farbe.

500 Gramm der Nudeln kosten zwischen € 2,40 und € 2,80 und können sowohl im Online-Shop von Alb Gold oder – und jetzt kommt das Beste – beim Drogeriemarkt dm gekauft werden.

Wenn wir in Zukunft also mal wieder unsere liebsten Bio-Beauty-Produkte shoppen, nehmen wir das Abendessen gleich mit – für Drelli mit Lachs und Brokkoli zum Beispiel. Das Rezept für die gesunde Pasta findest du hier unten. 

Rezept: Drelli mit Lachs, Brokkoli und Pinienkernen

ZUTATEN [4 PERSONEN]

  • 350 g ALB-GOLD Drelli
  • 2 EL ALB-GOLD Pesto Genovese
  • 50 g Pinienkerne
  • 3 Knoblauchzehen
  • 280 g Brokkoli
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 350 g Lachsfilet
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 420 g Tomaten, stückig
  • Salz, Pfeffer
  • Ca. 1 TL Ahornsirup
  • Ca. 6 EL Parmesan, gerieben

 

ZUBEREITUNG

  1. Pinienkerne ohne Fettzugabe anrösten. Gemüse ggf. schälen, ggf. waschen und fein hacken bzw. in sehr kleine Röschen teilen. Rosmarinzweige waschen und trocken schütteln. Lachs kalt abwaschen, trocken tupfen, ggf. Gräten und Haut entfernen und in 2×2 cm große Würfel schneiden.
  2. Brokkoli in kochendem Salzwasser ca. 5 Min. bissfest kochen.
  3. Knoblauch in etwas heißem Öl anschwitzen, Tomaten zugeben, mit Salz, Pfeffer und Pesto würzen und ca. 5 Min. köcheln lassen.
  4. Lachs in einer Pfanne mit Öl und Rosmarin kurz scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Währenddessen Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  6. Brokkoli und Fisch zur Tomatensauce geben und mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken. Sauce mit Nudeln mischen und mit Pinienkernen und Parmesan bestreut servieren.