Viele hätten es nicht gedacht, aber tatsächlich: Creolen, die legendären kreisförmigen Ohrringe der 90er erleben ein Revival. Egal wie groß, klein, dick oder dünn – ein absolutes Must-have für jede Jahreszeit.

 

Anfang der 2000ern waren es Jennifer Lopez, Beyonce & Co, die ohne Creolen nie das Haus verließen. Und heute sind wir es, die als letztes Outfit-Finish die runden Schmuckstücke anlegen. Der kleine Unterschied zu damals: Neben der klassisch-runden Variante, gibt es die Ohrringe heute auch in verschiedenen geometrischen Formen.

 

But how?

Dass der Trend nur schwer an einem vorbei geht, ist nun klar. Aber wie kombinieren wir Creolen? Ganz easy: Zu allem. Ob gemütlich mit Wollpulli, stylishem Partyoutfit oder lässiger Jeans – runde Ohrringe sind immer dabei.

Stars wie Khloe Kardashian, Romee Strijd und Lena Gercke zeigen uns, wie es geht:

 

View this post on Instagram

Bye NY, off to IBIZA ✈️

A post shared by Romee Strijd (@romeestrijd) on

Romee Strijd kombiniert blaue Creolen zu einem lässigen Denim-Outfit.

View this post on Instagram

❥ Good American Campaign ❥

A post shared by Khloé (@khloekardashian) on

Khloe Kardashian trägt Creolen im Silber-in-Silber-Look.

Lena Gerke trägt Creolen ganz casual mit Wollpullover.

 

Gold, Silber oder doch lieber Rosé? Hier haben wir dir eine Auswahl der angesagten Modelle zusammengestellt:

Bildschirmfoto 2018-09-12 um 16.16.14

Creolen im twisted-Look um 109€ bei macimo.de

 

geometrische Creolen um 24€ bei avocadostore.at

Geometrische Creolen um 24€ bei avocadostore.at

rosé-goldene Creolen mit Prägung um 920€ bei tiffany.de

Creolen in Rosé-Gold mit Prägung um 920€ bei tiffany.de