Die Klimakrise ist omnipräsent: Noch nie gab es so viele Debatten rund um unsere Umwelt und wie wir sie laufend zerstören. Gleichzeitig gibt es so viele neue Konzepte und Möglichkeiten wie nie, um möglichst im Einklang mit der Natur zu leben und Ressourcen zu sparen. Eines der zukunftsweisendsten heißt „Cradle to Cradle“ (von der Wiege zur Wiege), das es zum Ziel hat, die gesamte Weltwirtschaft in einem Kreislauf und ohne Müll zu gestalten.

Vorbild Ameise

Auf der Website des Vereins wird das Konzept anschaulich mit einem Beispiel aus der Tierwelt erklärt: „Ameisen sind zwar viel kleiner als wir Menschen, aber zusammengenommen ist ihre Biomasse um ein Vierfaches größer. Obwohl sie sich in fast allen Lebensräumen angesiedelt haben, stellt ihre Existenz kein Problem für die Umwelt dar! Was ist ihr Geheimnis? Sie sind wahre Wiederverwertungsmeister, die nicht nur ihre eigenen Materialien recyceln, sondern auch die Abfälle anderer Organismen. Nährstoffe werden kontinuierlich wiederverwertet. Müll existiert nicht – alles ist Nährstoff!“

Bereits seit 2012 gibt es den gemeinnützigen Verein Cradle to Cradle (C2C). Der Verein bringt Menschen durch Bildungsarbeit zum Umdenken und vernetzt die vielen C2C AkteurInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik und Gesellschaft. Mittlerweile sind mehr als 700 aktiv und in über 50 Initiativen bundesweit organisiert, mit dem Ziel, die Idee von Cradle to Cradle in die Bevölkerung zu tragen.

Save the Date: 6. Internationaler Cradle to Cradle Congress in Berlin

Cradle to Cradle Congress

2020 kommt der Internationale Cradle to Cradle Congress erstmals nach Berlin. Als weltweit größte Plattform zu C2C ist er der Treffpunkt für C2C-Changemaker! Unter der Schirmherrschaft der Umweltministerin Svenja Schulze findet von 31. Januar bis 1. Februar 2020 in der Urania Berlin Austausch und Vernetzung in spannenden Foren, Vorträgen und Workshops statt. Das Ziel: Mit Cradle to Cradle, innovativen Ideen und Know-How gemeinsam die Welt verändern.

Als Special Track des C2CC20 liegt das Thema „Food“ im besonderen Fokus – Neben der Thematik Landwirtschaft und Lebensmittel, wird über Inhalte wie Verpackung, Wasser- & Kohlenstoffmanagement, sowie Supply Chains diskutiert. Weitere spannende Programmpunkte behandeln die Themen Bau und Architektur, Printing, Digitalisierung und Textil. Darüber hinaus wird es zum ersten Mal eine Kinderuni für die jüngsten Gäste geben.

Speaker des kommenden Congress sind Svenja Schulze (Umweltministerin), Anton Hofreiter (Abgeordneter Bündnis 90/Die Grünen), Ida Auken (ehem. dänische Umweltministerin), Prof. Dr. Michael Braungart (Professur für Cradle to Cradle Design an der Leuphana Universität Lüneburg & C2C Vordenker), Bonita Grupp (TRIGEMA) und viele mehr. Das hohe Engagement der Speaker ermöglicht einen aktiven Wissensaustausch und regt zu spannenden Debatten an. 

Cradle to Cradle Congress

Mehr Informationen zum C2C Congress gibt es unter der C2CC20 Website.


Bildcredit Aufmacher: Jilbert Ebrahimi | Unsplash