Ein klangvolles  und vor allem auch starkes Wort. Es stellt eines der Adinkra Symbole des Ashanti Volkes aus dem Westen von Ghana. Körbe von AYA sollen eine Brücke zwischen Ghana und Europa bauen.

Brücken bauen zwischen Ghana & Europa

AYA ist ein junges Startup mit Sitz in Hamburg, die es sich zu ihrer Mission gemacht haben Weberinnen aus Ghana mit dem Erlös eines jeden verkauften Korbes ein Stück Freiheit zu schenken. Denn AYA bedeuteut: „Ich bin unabhängig von dir.“

In Ländern wie Ghana werden Frauen sehr oft noch diskriminiert und sind völlig von ihren Männern abhängig. Genau dem will AYA ein Ende setzen. Denn das Symbol steht für Ausdauer und den Willen, das Leben trotz vielen in den Weg gelegten Steine zu meistern.

Jeder Korb ist ein Unikat

Die Körbe von AYA sind allsamt handgemacht. Die Frauen designen  und färben die Körbe selbst. Sie werden aus Elefantengras hergestellt und erzählen so alle ihre ganz eigene Geschichte.

Eine ghanische Frau knüpft einen Krob aus Elefantengras.

Kunstwerke, die zwei Kulturen miteinander verbinden und die sich wirklich sehen lassen können:

AYA Babykörbe

AYA Wäsche – Körbe

AYA Hunde – Körbe

Weiter Informationen sowie zahlreiche wunderschöne Körbe fidnet ihr hier. Da Körbe und Kleider im Sommer bekanntlicherweise Hand in Hand gehen, findet ihr hier unsere schönsten Sommerkleider 2019.

Produktfotografie Julia Aßmann Fotografie Pixelicht Hamburg